Sensorikum headerbild

SDG2 – kein Hunger

Eine Herausforderung, der wir bei nahezu jeder Verkostung begegnen, ist das Thema Lebensmittelverschwendung! 🚯 Um professionell verkosten zu können ist es wichtig, die Produkte in ausreichender Menge zu sehen und auch zu kosten, um über die Qualität sprechen zu können. Bei der Probenvorbereitung ist es wichtig, dass ausreichend Produkt vorbereitet wird! 💡 Dadurch entstehen jedoch immer Lebensmittelabfälle, die entsorgt werden müssen… Wir sind uns dieses Problems bewusst und achten besonders darauf, die Proben sorgfältig vorzubereiten! 🌶️ Sensorikum implementiert gerade die Sustainable Development Goals (SDGs) der United Nations und befasst sich deswegen gerade intensiv unter anderem mit diesem Thema. ♻️

Wir haben die Sustainable Development Goals (SDGs) in unseren Arbeitsalltag integriert, welche wir in mehreren Workshops im vergangenen Jahr für Sensorikum erarbeitet haben. 

♻️ Sie fragen sich, was SDGs sind? Die Ziele für eine nachhaltige Entwicklung wurden von den Vereinten Nationen initiiert und beinhalten 17 Ziele auf die Politik, Konzerne aber auch wir Kleinstunternehmen ausgerichtet sein sollten, um die Welt nachhaltiger, gerechter und sozialer zu gestalten. 🌎 

Dass uns Nachhaltigkeit sowohl privat als auch beruflich am Herzen liegt, haben Sie bestimmt schon mitbekommen: 

🌱 Wir reisen, wenn möglich, öffentlich an 

🌱 Wir verwenden Recyclingpapier und drucken so wenig als möglich 

🌱 Die Verpflegung bei unseren Meetings ist fast immer vegan 

🌱 Im Büro und bei Schulungen versuchen wir Müll zu vermeiden 

🌱 Wir vermeiden Lebensmittelverschwendung 

… und vieles mehr! 

Wir sind stolz diese Auszeichnung bekommen zu haben – und wollen in Zukunft noch grüner werden! 📈 

Folgen Sie uns auf unseren Kanälen: in den nächsten Monaten gibt es mehr Infos, zu welchen SDGs Sensorikum einen Beitrag leistet!

Quelle: shutterstock_2199629673/manbo-photo

Der achtsame Jahresrückblick ist für uns im Team mittlerweile ein Fixpunkt am Jahresende – und hilft uns jedes Jahr zu sehen, wo wir stehen. 🌶✨

Gefühlt war 2023 intensiv – jetzt wissen wir auch objektiv warum 😅: 

Was für ein Jahr, voller beeindruckender Meilensteine! 🌟

Was ist NEU?

  • Wir haben zwei neue Onlinekurse erfolgreich gestartet und bereits begeisterte Teilnehmer*innen!
  • Wissensletter für die Sensorikpraxis gestartet und bereits 29 Ausgaben an rund 400 Empfänger*innen verschickt.
  • An drei LIVE Podiumsdiskussionen teilgenommen.
  • Sabrina hat als Trainerin gestartet und gemeinsam haben sie und Elisabeth Sensorikteams mit einer Rekordzahl an Sensorikschulungen unterstützt.  
  • Wir haben unsere kostenlose Webinarreihe gestartet.
  • Wir sind SDG-Fit! (Mehr dazu 2024!)
  • Wir haben zwei Förderungen der Stadt Wien zugesagt bekommen (Danke, Wirtschaftsagentur Wien!)

Was KOMMT?

  • Ab Jänner werden zwei neue Mitarbeiterinnen unser Team verstärken 🤗
  • Wir launchen 2024 neue Online Kurse – stay tuned! 🥳
  • Wir werden noch mehr Videos und Reels für euch produzieren – voller Sensorikwissen für die Praxis!

Was wollen wir ÄNDERN?

  • Besseres Zeitmanagement 
  • Langfristigere Contentplanung für unsere Kanäle
  • Weniger Stress und genug Auszeiten

Unser Fazit: 
2023 war viel – kreativ – intensiv – anstrengend – produktiv und erfolgreich. Und ohne unsere wertschätzende und offene Teamarbeit hätten wir das nicht geschafft!

Wir sind motiviert und starten mit neuen, ehrgeizigen Zielen ins Jahr 2024. 🌶️

Vielen Dank an alle Kund*innen und Unterstützer*innen! Wir freuen uns auf viele gemeinsame Wissens- und Genussmomente im kommenden Jahr! 🤗

Führen kleinere oder größere Portionen zu mehr Genuss? 🍽  

Darüber und welche Faktoren die Portionsgröße beeinflussen hat Elisabeth in einem f.eh LIVE Talk diskutiert. Es war spannend und kurzweilig! Hören Sie auf zu essen, wenn Sie satt sind? 😋 

Der forum.ernährung heute LIVE Talk „Rolle der Portionsgrößezum Nachsehen.

Danke für die Einladungen, DER STANDARD und forum.ernährung heute! 🌶️ 

Die Tageszeitung Der Standard lud zu einem Gespräch zum Thema: Ernährung und Gesundheit – wer ist dafür verantwortlich? 🤔 In der Diskussion wurde vor allem die Rolle von Zucker und -austauschstoffen beleuchtet – kurz gesagt: it’s complicated  😅 

Elisabeth gab Einblicke, warum es gar nicht so einfach ist, Zucker aus Rezepturen schlicht und einfach wegzulassen. 🍦 Hier der Link zum Nachsehen auf Youtube bzw. Nachlesen im Der Standard.

Das mag recht simpel klingen, jedoch ist es gar nicht so leicht, den Geschmack von Gebäck mittels Sensoriksprache zu beschreiben. 💡 

Im neuen Produktvideo des Monats verkosten wir Semmeln und zeigen Ihnen, wie wir die Wahrnehmungen professionell beschreiben. Außerdem lernen Sie, wie eine Verkostung richtig vorbereitet wird! 

Das 3-minütige Video finden Sie in der Sensorikum Online Academy im kostenlosen Onlinekurs “Produktbeschreibung des Monats” – schauen Sie gleich rein und erweitern Sie Ihr Sensorikwissen für die Praxis! 🌶️