Sensorikum headerbild

FAQ SINNESTESTS

Der Geruchstest besteht aus Rubbelkarten, die mit Duftlacken bedruckt sind. Die Duftkarten sind zum Riechen und nicht zum Verzehr geeignet.

Der Geschmackstest besteht aus Schmecksstreifen aus Papier, die mit Geschmackslösungen imprägniert sind - es ist ein validiertes Untersuchungsverfahren zur Bestimmung des Schmeckvermögens. Die Schmeckstreifen sind nur für die einmalige Testung geeignet und müssen nach dem Test entsorgt werden.

Bitte beachten Sie folgende Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Natriumchlorid, Saccharose, Chininhydrochlorid-Dihydrat, Natrium-L-glutamat-Monohydrat.
Schwangere dürfen den Geschmackstest nicht durchführen, da für den Bitter-Geschmack Chinin eingesetzt wird.

Das Geschmacksset ist nur zur einmaligen Testung konzipiert und muss nach dem Test entsorgt werden.

Die Duftkarten können Sie gerne aufheben, jedoch werden sie nach mehrmaligem Rubbeln den Geruch verlieren.

Im Rahmen des Online Kurses können Sie beide Tests einmal durchführen – dabei werden Ihre persönlichen Ergebnisse gespeichert.

Beide Tests sind über Monate haltbar.

Die Rubbelkarten für den Geruchstest sind ab Versand mindestens ein halbes Jahr haltbar.

Die Schmeckstreifen sind mehrere Jahre haltbar. Das Haltbarkeitsdatum finden Sie auf den Schmeckstreifen aufgedruckt.

Die Tests sollen trocken und dunkel, bei Zimmertemperatur (10-30 °C) gelagert werden.

Am besten Sie lassen die Tests bis zum Verwenden in den Kuverts.